Björn Prehna

Manager Kommunikation

Die Geschichte von John Gruber und Vern's Pies

Unterschiedliche Antike Pie-Formen
 Antike Pie-Formen: Die Geschichte von Vern's Pies

Am 10. November 2012 eröffnet unser kleines Pie-Cafe im Münchener Laden. Jeden Samstag bis Weihnachten bieten wir eine Auswahl frischer Pies an. Unsere Leidenschaft für Pies ist vielleicht vergleichbar mit der Leidenschaft John Grubers aus Spokane, Washington: John arbeitete seit 1954 in der Kaiser Aluminium Fabrik und jeden Dienstag und Freitag war sein "Pie Day". Auf dem Rückweg von der Arbeit würde er bei Vern's Pies einen Pie kaufen, der er sich dann bis zum nächsten Pie-Tag einteilte. Die leeren Pie-Formen würde er in einem extra dafür gebauten Regal aufbewahren. Sehr zum Leidwesen seiner Frau wuchs dieser Berg an Pie-Formen über die Jahre stetig an.

Doch eines Tages in den 70er Jahren merkte seine Frau, dass etwas nicht stimmte, da John an einem Freitag ohne Pie nach Hause kam. Die Bäckerei Vern's Pies wurde geschlossen! John trug alle gesammelten Backformen in den Keller und aß von da an keinen Pie mehr. Die Formen blieben bis zum seinem Tod im Jahr 1987 in vielen Kisten in seinem Keller. Und die Geschichte von John Gruber und Vern's Pies lebt nun weiter, da eine der vielen Pie-Formen demnächst bei American Heritage München an der Wand hängen wird.

Köstliche Kekse mit dem Stern und American Heritage

Wir freuen uns über die tolle Food Plus-Beilage aus dem Stern 49/2010. Hier lernen Sie die besten Feinkostartikel kennen und bekommen viele kulinarische Tipps und Tricks - es dreht sich ganz nach dem Motto "Food" alles ums Essen. Vorgestellt werden unter anderem unsere Keksausstecher (Tannenbaum, Haus, Schneeflocke und Moose-Keksausstecher). So heißt es in dem Artikel: „Warum nicht mal Abwechslung, mal Schweine in den Weihnachtsbaum oder auf den Bunten Teller? Unzufrieden mit dem Angebot begann die Amerikanerin Anne Clark vor rund 20 Jahren, eigene Keksformen zu basteln. Zunächst verkaufte sie sie aus ihrer Garage heraus. Heute führt sie ihr eigenes Unternehmen und hat mehrere Dutzend verschiedener Teigausstecher im Angebot, von klassisch bis ungewöhnlich. Praktisch für die Handhabung: der kleine Griff an jeder Form.“ (Stern - Food + Nr. 6, 49/2010).

Vielen lieben Dank an die Redaktion! Vielleicht eine kleine Anmerkung von uns - in Amerika werden das ganze Jahr über Kekse gebacken. Nicht nur zur Weihnachtszeit! Vielleicht eine Anregung, mal wieder in die Backstube zu gehen?.